News

Gastmannschaft verursacht Spielabbruch

Am dritten Spieltag der Kreisliga D Staffel2 war die Zweitvertretung vom Hoengener SV zu Gast in Baesweiler. Dass das Spiel am Ende vollkommen in den Hintergrund treten würde, damit rechnete zu Beginn der Partie keiner. Der Sportpark war wieder einmal sehr gut besucht und alle freuten sich auf den zweiten Heimauftritt vom JSV.

Zunächst kam der Favorit jedoch nur schwer ins Spiel. Torchancen blieben Mangelware und im letzten Drittel wurde oftmals die falsche Entscheidung getroffen. So mussten eine gehörige Portion Glück und ein Eigentor für die zu diesem Zeitpunkt glückliche Führung sorgen. In der 16. min. landete ein weiter und hoher Ball am langen Pfosten auf dem Kopf eines Hoengener Abwehrspielers und von da im Tor. Mit der Führung im Rücken wurde auch das Spiel etwas besser. Mit gefühlt 80% Ballbesitz übernahm die junge Baesweiler Truppe die Spielkontrolle ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Hoengen merkte man die 0:6 Niederlage aus dem ersten Spiel deutlich an. Es wurde sehr tief verteidigt und nach Ballgewinn kam meistens direkt der lange Schlag. Viel Risiko ging man aber auch hier nicht und so blieben diese langen Bälle meistens wirkungslos. Lediglich einmal musste Fatih Berberoglu eingreifen. Mit dem Pausenpfiff fiel dann doch noch die beruhigende 2:0 Halbzeitführung. Paul Schatz sorgte mit seinem direkten Freistoßtreffer für eine die unter dem Strich verdiente Halbzeitführung.

Dieser Treffer sorgte bei den Spielern von Hoengen jedoch für arge Verstimmung innerhalb der Mannschaft. In Folge kam es gar zu einer zunächst verbalen und im weiteren Verlauf zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Hoengener Spielern. Die Fäuste flogen und es entwickelte sich schnell ein größerer Tumult. Nur den schnell herbeigeeilten Baesweiler Ordnern sowie besonnenen Spielern auf Hoengener Seite ist es zu verdanken, das am Ende nicht noch weitaus schlimmeres passiert ist. Da kein Schiedrichter angesetzt war, wurde die Spielleitung von Berat Karapinar (Hoengener SV) übernommen. Dieser handelte sehr umsichtig und sorgte zunächst mit für Beruhigung auf Hoengener Seite. Die Mannschaft von Hoengen sah sich nicht in der Lage das Spiel fortzusetzen. In Absprache mit Verantwortlichen von Hoengen, brach er die Partie dann in der Halbzeitpause beim Stande von 2:0 ab.

Schade, das es auf Fußballplätzen in Deutschland immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt. Fußball ist ein solch schöner Sport und für die allermeisten von uns ein schönes Hobby und Ablenkung vom stressigen Alltag. Solche Aktionen gehören jedoch schlicht und ergreifend nicht auf den Sportplatz und schaden nur dem Ganzen. Am Ende bleibt es ein Spiel. Es tut mir nur leid um die zahlreichen Zuschauer, die ein schönes Fußballspiel bei Stadionwurst und Getränk sehen wollten und um die Spieler beider Seiten, die sich eigentlich nur in einem sportlichen Wettkampf messen wollten.

Niederlage abgewendet. Detilloux trifft zum Remis

In der Begegnung JSV Baesweiler II gegen SV ASA Atsch trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 1:1-Unentschieden. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Bei SV ASA Atsch kam zu Beginn der zweiten Hälfte Thomas Bayer für Kristian Varga in die Partie. Alexander Schlösser brach für den Gast den Bann und markierte in der 75. Minute die Führung für die Mannschaft von Coach René Kaufmann. Als einige Zuschauer bereits SV ASA Atsch als Sieger der Begegnung sahen, schlug der Moment von Denis Detilloux, der zum Ausgleich traf (88.). Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als Schiedsrichter Patrick Mehlkopf die Begegnung beim Stand von 1:1 schließlich abpfiff.

Saisonauftakt unserer 2. Mannschaft

Heute beim Saisonauftakt unserer 2.Mannschaft, spielte diese auswärts gegen Eintracht Warden. Der Gastgeber hatte von Anfang an mehr vom Spiel und war spielbestimmend. Unsere Jungs versuchten mit viel Einsatz und Leidenschaft dagegen zu halten und konnten vereinzelte Nadelstiche setzen, ohne jedoch eine 100% Torchance zu erspielen. Mit einem sehr gut aufgelegten Torwart Sascha Wagner, der einige tolle Paraden zeigte und das dazugehörige Glück, das der Ball anstatt ins Tor am Pfosten oder Latte abprallte ging es 0 zu 0 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir uns öfter mal befreien und auch Torchancen erspielen, dennoch war Warden weiterhin die bessere Mannschaft. Aus einer sehr abseitsverdächtigen Position konnte der gegnerische Spieler sich über die rechte Seite im 16er durchsetzen und passte den Ball quer zum Mitspieler, der ohne Probleme in der 61 Minute das Tor zum 1 zu 0 erzielte. Unser Torwart monierte lautstark, gegenüber dem Schiedsrichter, die Abseitsposition die nicht gepfiffen wurde und bekam gelb/rot, aufgrund einer gelben Karte in der ersten Halbzeit. Danach war es für unsere Jungs sehr schwer, mit 10 Mann und den Verlust unseres Innenverteidigers, der sich ins Tor stellen musste, weitere Gegentreffer zu verhindern. Somit konnte Warden im Laufe des Spiels das Ergebnis auf 4 zu 0 erhöhen.

Dennoch fällt das Fazit positiv aus, da unsere Jungs bis zum Schluss kämpften. Leider gelang der Ehrentreffer nicht, da zweimal der Pfosten diesen verhinderte.

Erfolgreicher Start in die Saison!

15:0 hieß das Endergebnis am Sonntag Nachmittag im Sportpark Baesweiler. Die neuformierte junge Baesweiler Truppe lies dem Gast Emir Sultan II keine Chance und setzte sich mit einem dicken Ausrufezeichen an die Tabellenspitze.
Bereits nach 10 min. hieß durch Treffer von Niclas Bohnen und Maurice Ruland 2:0, fortan wurde das Ergebnis minütlich in die Höhe geschraubt. 8:0 zur Halbzeit, 30°C, keinen Schatten und hungrige Baesweiler ließen beim Gast schlimmes für die zweite Halbzeit erahnen. Verstärkt durch zwei weitere Spieler der ersten Mannschaft, konnte man ca. 15 min. lang ein weiteres Gegentor verhindern, dann jedoch wurde der Bann mit dem 9:0 wieder gebrochen. Sämtliche Gegenwehr war nun erlahmt, so das selbst das 15:0 am Ende durchaus noch deutlich höher hätte ausfallen können.

Nach so einem Spiel, mit diesem Ergebnis, kann man nicht viel sagen. wir werden in den kommenden Spielen sehen, wie die Leistung einzuordnen ist, es werden andere, stärkere Gegner kommen so Coach Sascha Bohne nach dem Spiel. Mit dem Start sind wir erst einmal zufrieden, vor allem freue ich mich über die etwa 100 Zuschauer am Platz, die immer wieder Szenenapplaus gegeben haben und damit die Jungs zu immer weiteren guten Aktionen gepuscht haben. Ich hoffe wir können über gute Leistungen im Verlaufe der Saison, immer mehr Leute in den Sportpark locken und verlorenes Vertrauen wieder aufbauen.

JSV: Fatih Berberoglu - Michael Goriwoda - Ricardo Aretz (55. Manuel Hoppe) - Raphail Ekklisiaras - Simon Siepraht - Berkan Aydin - Maurice Ruland (60. Yannik Engels) - Niclas Bohnen - Tobias Wortmann (60. Marvin Consten) - Oguzhan Öztürk (55. Paul Schatz) - Calvin Steiner

Tore: 1:0 Niclas Bohnen (8.), 2:0 Maurice Ruland (11.), 3:0 Calvin Steiner (22.), 4:0 Niclas Bohnen (27.), 5:0 Oghuzan Öztürk (32.), 6:0 Niclas Bohnen (41.), 7:0 Niclas Bohnen (42.), 8:0 Berkan Aydin (44.), 9:0 Calvin Steiner (59.), 10:0 Calvin Steiner (62.), 11:0 Niclas Bohnen (72.), 12:0 Manuel Hoppe (77.), 13:0 Paul Schatz (80.), 14:0 Niclas Bohnen (88.), 15:0 Paul Schatz (90.)

Sponsorentermin bei Edeka Jansen


Unsere Männer aus der 1. und 2. Mannschaft haben heute an einen Sponsorentermin bei der Firma Edeka Jansen teilgenommen. Bei einem Kicker Turnier haben Ricardo Aretz und Calvin Steiner den 6.Platz erreicht und im Endspiel stand Pascal Lozano mit Michael Aretz. Das Endspiel spielten die zwei gegen Spingmann/ Raspe aus Oidtweiler. Pascal und Michael haben den besten Gegner in der Vorrunde Oidtweiler,vollen Einsatz entgegen gesetzt und trotzdem knapp 2:1 verloren. Alle vier haben den sehr gut vertreten.