• 18 September

    Am Mittwoch war es endlich soweit.

    Unsere B hatte ihr erstes Pflichtspiel in der Quali zu Leistungsstaffel. Bei den Jungs von Eintracht Warden konnte unsere B die ersten drei Punkte einfahren. Im hart umkämpften Spiel gewannen wir am Ende 2:1.

    Wie geplant haben wir erst mal defensiv angefangen und auf unsere Chancen gewartet. Nach 10 Minuten erzielte Marius durch einen Abstauber das 1:0, nachdem Wardens Torhüter Yannicks Fernschuss nur abprallen lassen konnte. Zu dieser Zeit konnten wir das Spiel bestimmen und kamen noch zu einigen Torchancen, die wir aber nicht verwerten konnten.

    Zur Halbzeit stand es dann verdient 1:0 für die Jungs vom JSV. In der 10. Minute der 2. Halbzeit konnte Yannick wieder mit einem Fernschuss das 2:0 klar machen. Ab jetzt machten die Wardener mächtig Druck. Ihnen gelang noch der Anschlusstreffer zum 2:1, aber das Spiel konnten sie nicht mehr kippen und die drei Punkten gingen nach Baesweiler.
    Am Samstag ist die B Gast bei Sparta Bardenberg.

    14 September

    JSV Baesweiler – Grün Weiß Lichtenbusch 6:0

    Das erste Heimspiel der Qualifikation stand für unsere Mannschaft an. Der Gegner hieß Grün/Weiß Lichtenbusch, die ihr erstes Spiel ebenfalls sehr deutlich gewonnen haben. Unsere Jungs waren sehr hungrig und wollten dieses Topspiel für sich entscheiden und die 3 Punkte im Stadion von Baesweiler lassen. Sie veränderten ihr System nicht sondern rotierten lediglich auf einigen Positionen. Sie wollten das, was sie gegen VFL 05 Aachen angefangen haben, nämlich ein sehr Ballbesitz betontes Spiel mit sehr wenigen Aktionen für den Gegner, fortführen und verbessern. Dies klappte auch sehr gut und der Gegner kam in der gesamten ersten Halbzeit zu keiner wirklichen Torannäherung. Es gab schon in der Anfangsphase sehr viele Chancen die nicht genutzt wurden von unseren Spielern. Sehr viele gute und schnelle Spielzüge wurden nicht verwertet. Es haderte an der Chancenverwertung. In der 33. Minute gelang Maik Obringer dann das langersehnte 1:0. Es war sein 2. Saisontor. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte, machte Nabil Aboudou Kerim nach seiner Einwechslung sein erstes Pflichtspieltor für unseren JSV. Mit der ersten Hälfte des Spiels war der Trainerstab sehr zufrieden und bemängelte nur die Chancenverwertung. In der 2. Halbzeit wurde dies auch etwas besser. Nur 5 Minuten nach Wiederbeginn machte Nabil Aboudou Kerim seinen Doppelpack perfekt. Wie auch beim 1. Tor, bereitete Mergim Batatina den Treffer mustergültig vor. Danach dauerte es ein wenig bis das nächste Tor viel, aber es war nur eine Frage der Zeit. Nachdem Mergim Batatina 2 Tore vorbereitete, sorgte er mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 für eine sehr gute Atmosphäre. Der Gegner war an diesem Tag chancenlos und nur 3 Minuten später traf Bastian Buczkowski zum 5:0 und schoss somit ebenfalls sein 2. Saisontor. Den Schlusspunkt setzte Sven Pöhlitz in der 85. Minute. Sein Tor war das 6:0 und gleichzeitig auch der Endstand einer sehr starken Partie unseres JSV’s. Die Taktikangaben vor dem Spiel, den Gegner permanent unter Druck zu setzen und schnelle Kurpässe in der Bewegung nach vorne zu machen, ging vollkommen auf und der Gegner fand keine Antwort über das gesamte Spiel hinweg.

    07 September

    Der Grundstein wurde gelegt


    Am Samstag den 07.09. stand das erste Pflichtspiel in der Qualifikation für die Leistungsliga der A-Jugend an. Unsere Jungs mussten auswärts gegen den VFL 05 Aachen ran. Sie gingen mit einem 442 System in die Partie und mit dem Auftrag direkt den Gegner unter Druck zu setzen und sich mit einigen Toren in der Anfangsphase abzusetzen. Dies klappte nur teils, denn unsere Mannschaft war zwar sehr überlegen und hatte auch einige Chancen auf die Führung, jedoch wurden diese vergeben. In der 21. Minute war es dann soweit. Bastian Buczkowski schoss das erste Tor der Qualifikation durch ein schönes Solo. Daraufhin wurde weiterhin gepresst und nach vorne gespielt, denn es sollte nicht bei einem 1:0 bleiben. Ein paar individuelle Fehler unserer Spieler sorgten dafür, dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand. Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten wir viel mehr Ballbesitz als in der ersten Halbzeit und es gab nur noch sehr wenige Fehlpässe. Dadurch gab es einige sehr schöne Spielzüge von unseren Jungs, die der Gegner nicht verteidigen konnte. Somit kam es in der 58. Minute zum 2:0 durch das Debüt-Tor von Philemon Fanou. Der Gegner fand keine Antwort auf unser starkes Spiel weshalb gerade mal 5 Minuten später das 3:0 durch Maik Obringer gefallen ist. Spätestens in diesem Moment fand unsere Mannschaft sehr viel Spaß am Spiel und schoss noch 3 weitere Tore durch Talha Tuc (69.), Mats Hellenbroich (76.) Und den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Emircan Kundakci in der 87. Minute. Es war ein unterhaltsames Spiel und eine sehr starke Mannschaftsleistung unserer Spieler. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, aber am Ende ist man sehr zufrieden mit einem 6:0 in die Qualifikation zu starten.